Hi!

Wer hier landet, sucht wohl Informationen über mich:

Da die Frage „Wer bin ich?“ eher zur Philosophie als zu konkreten Antworten führt, wird sie auch hier nicht beantwortet werden. Denn aus Erfahrung kann ich sagen, dass es möglich ist, sich mit Philosophie recht lange ohne wirkliche Ergebnisse zu beschäftigen.

Viel befriedigender, da klare Ergebnisse hervorbringend, ist das Programmieren, das ich mir mit Hilfe von Online Kursen in den letzten Jahren beigebracht habe. Obwohl ich mit Python begonnen habe (dank LPTHW und MIT 6.00) und Abstecher nach C, Lua und Haskell vorkamen, ist meine bevorzugte Programmiersprache das ungeliebte JavaScript (vor allem aufgrund meiner auch nach Jahren ungebrochenen Begeisterung für das www).

Meine Lust an der Technologie des Internets hat mich dazu geführt, auch berufliche Erfahrungen damit zu sammeln:

Am Institut für Wissensmedien der Universität Koblenz-Landau habe ich im Team für Support und Evaluation gearbeitet und dort nicht nur Erfahrungen im eLearning und IT-Support gesammelt, sondern auch in der Organisation (Ich war für den Ablauf der eKlausuren zuständig) und im Halten von Workshops.

Bei BOMAG habe ich dann im Laufe von 2 Jahren 25 Onlinekurse in über 200 Übersetzungsvarianten erstellt, die für das Sales Training im Marketing genutzt werden.

Nun bin ich bei TOMRA am IT-Helpdesk und löse Computerprobleme in dem recht jungen, aber erfolgreichen Zweig des Unternehmens, der sich mit der Herstellung von sensorbasierten Sortiermaschinen einen Namen gemacht hat.

Ich blogge ab und an (auf Englisch) auf doxanthropos.com.

Mein Github is auch doxanthropos.

Wer mit mir in Kontakt treten möchte und bisher dazu noch keine Möglichkeit hat, kann mir gerne eine Mail schreiben an:

kontakt@knutjackowski.de

Ich bin auch über Facebook und Twitter erreichbar.